Für Netze mit Zukunft
Für Netze mit Zukunft

 

Der heutige Stand gestattet die Netzberechnung nur anhand von Installa-tionsdaten. Zukünftig werden Berechnungen auch auf der Basis vorliegender aktueller Daten möglich. Bei Photovoltaikanlagen sind die Chancen groß, über Informationen wie Panelfläche, Neigung und Ausrichtung zu verfügen. Dann kann unter Berücksichtigung der geografischen Breite die Einspeiseleistung in Abhängigkeit von der Tages- und Jahreszeit berechnet werden. Andererseits kann bei Einsatz der Smartmeter in Privathaushalten eine statistische Auswertung des Verbrauchsverhaltens über exponierte Netzknoten hinaus erfolgen. Mit Verfügbarkeit solcher Informationen und deren Einfließen in die Berechnungen, ließen sich technische Probleme auch in Zweigen prognostizieren und rechtzeitig entsprechende Gegenmaßnamen einleiten.


Um die Netze sicherer zu machen, müssen sie berechenbarer werden. Wir helfen Ihnen dabei.